Das können die verschiedenen Massagetechniken

Das können die verschiedenen Massagetechniken

In den letzten Jahren hat die Zahl der Arbeitnehmer, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen, enorm zugenommen. Die Folge: immer mehr Menschen leiden unter Rückenproblemen und Verspannungen. Ein Arbeitsplatz, der nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichtet ist, kann sicherlich langfristig Erleichterungen schaffen. Aber nach einem achtstündigen Arbeitstag hilft meist nur eine fachgerechte Massage, um Verspannungen richtig zu behandeln. Doch auf welche verschiedenen Massagetechniken kann man zurückgreifen.

Direkt wirkende Massagen

Bei den Massagentechniken unterscheidet man grundsätzlich zwischen direkt wirkenden Massagen und reflektorisch wirkenden Massagen. Bei der direkt wirkenden Massage werden genau die Körperstellen behandelt, die von den Verspannungen betroffen sind. Die klassische oder schwedische Massage ist die bekannteste, die auf dieser Basis funktioniert. Bei dieser Massageart besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der zu behandelnden Körperstelle und den Massagegriffen. Der Masseur beginnt mit einer Effleurage. Dabei streicht er über den Körper und sucht nach verhärteten Stellen in der Muskulatur. Danach massiert er die betroffenen Stellen mit knetenden, reibenden und klopfenden Bewegungen. Grundsätzlich werden alle Massagen in Richtung Herzen ausgeführt. Die Lymphdrainage ist eine Massagetechnik, bei der das Lymphsystem aktiviert werden soll. Sie kommt häufig nach Operationen zur Anwendung und dient dazu Ödeme, die sich im Körper gebildet haben, abzubauen. Einer Entspannung des Haut- und Muskelgewebes dient Ayurveda-Massage. Die Massage wird durch die Behandlung mit warmen Ölen unterstützt. Diese sollen der Ausscheidung von Bakterien und Giftstoffen dienen. Ein ständiger Wechsel zwischen sanften Streicheleinheiten und tiefgreifenden Berührungspunkten führt zu einer Aktivierung des Gewebes.

massagetechnik

Reflektorisch wirkende Massagen

Bei reflektorisch wirkenden Massagen soll eine indirekte Wirkung auf die betroffenen Organe und Muskeln des Körpers erzielt werden. Jedem inneren Organ sind bestimmte Reflexpunkte zugeordnet. Bei der Reflexzonenmassage werden diese bestimmten Hautrezeptoren durch die Massage angeregt und können so ihre Wirkungen erzielen. Reflexzonenmassagen können an den Füßen und an den Händen angewendet werden. Besonders erfolgreich ist die Behandlung der Reflexpunkte an den Ohren, da der Weg der Nervenbahnen zum Gehirn sehr kurz ist.

Fazit

Professionelle Massagen werden von Physiotherapeuten und Masseuren angeboten. Vielleicht gönnen Sie sich aber auch ein paar Wellnessmassagen bei einem Kurzurlaub in einem Hotel.

Leave a Reply

Close Menu