Kann Spermidin den Alterungsprozess aufhalten oder Stoppen

Kann Spermidin den Alterungsprozess aufhalten oder Stoppen

Was ist Spermidin?

Spermidin kommt in jeder Zelle des Körpers vor, seine Konzentration nimmt jedoch mit dem Alter ab.

Spermidin ist eine körpereigene, natürliche Substanz, die zuerst in der männlichen Samenflüssigkeit entdeckt wurde, daher der Name Spermidin. Inzwischen weiß man aber, dass es in allen Körperzellen vorkommt. Auch bestimmte Darmbakterien können diese Substanz produzieren. Der Großteil muss jedoch über die Nahrung aufgenommen werden, zum Beispiel über Weizenkeime, Käse, Sojaprodukte und Hülsenfrüchte. Es gibt auch schon Nahrungsergänzungsmittel, die Spermidin enthalten. Die Substanz aktiviert in unseren Zellen die Autophagie, die eingedrungene Krankheitserreger, defekte Proteine und nicht mehr funktionsfähige Zellbestandteile abbaut.

apermidin

Eines steht vom Tag unserer Geburt an fest und gilt für jeden: Der biologische Prozess des Alterns beginnt sofort,nachdem wir auf die Welt gekommen sind und er schreitet mit jedem Tag ein wenig weiter. Je älter wir werden, desto mehr krankhafte Veränderungen treten auf. Diese reichen von Herzschwäche über den Verlust von Nervenzellen bis hin zu verminderter Stoffwechselaktivität. Dieser Prozess ist leider (noch) unumkehrbar.

Ein Grund für diese altersbedingten Veränderungen ist, dass bestimmte zelluläre Reinigungsprozesse nicht mehr so gut funktionieren wie in jüngeren Jahren.

Diese so genannte Autophagie oder Selbstzerstörung ist eine Art Recyclingsystem, das überflüssige oder beschädigte Bestandteile der Zelle abbaut und recycelt. Das hält die Zellen fit und schützt sie vor vielen Krankheiten. Leider lässt die Autophagie aber mit zunehmendem Alter nach.

Es wird auf der ganzen Welt intensiv geforscht, einen Weg zu finden, die Autophagie wiederzubeleben. Ein Mittel gegen Alterungsprozess ist die körpereigene Substanz Spermidin. Es kann einen echten Anti Aging Effekt haben.

wissenschaftler forscht
Es wird auf der ganzen Welt intensiv geforscht

Mäuse mit weniger Organschäden und Haarausfall

Es gibt Studien, die untersuchen, wie sich eine längere Verabreichung von Spermidin auf Organe auswirkt, die häufig vom Altern betroffen sind, und durch welchen Prozess dies geschieht. So wurden etwa gealterten Mäusen sechs Monate lang Spermidin über ihr Trinkwasser verabreicht.. Das Ergebnis zeigte, dass diese Mäuse im Vergleich zu unbehandelten, altersgleichen Tieren signifikante Anti Aging Effekte zeigten. Die Zugabe von Spermidin sorgte dafür, dass die Tiere weniger Nieren- und Leberschäden entwickelten und eine bessere leistungssteigernde Glukoseversorgung im Gehirn aufwiesen. Ao war auch der altersbedingte Haarausfall deutlich geringer als in der Kontrollgruppe. Dank der Spermidin Versorgung gab es kaum kahle Stellen auf dem Rücken, wie sie für ältere Mäuse typisch sind.

Maus
Mäuse zeigen signifikante Anti Aging Effekte bei Verabreichung von Spermidin

Schutz vor Abbau der Chromosomenenden

Besonders beeindruckt waren die Forscher von der schützenden Wirkung von Spermidin auf das Herz. Sie fanden heraus, dass die kardio protektive Wirkung von Spermidin mit einer verminderten Verkürzung der Telomere im Herzgewebe zusammenhängt. Telomere schützen die Enden der Chromosomen in unseren Körperzellen vor dem Abbau. Chromosomen sind Träger unserer genetischen Information. Jedes Mal, wenn sich Zellen teilen, verkürzen sich ihre Enden ein wenig. Wenn Zellen aufhören, sich zu teilen, in diesem Fall Herzmuskelzellen, werden die Telomere weiter verkürzt. Irgendwann werden sie so kurz, dass der sogenannte programmierte Zelltod einsetzt.

Studien zeigten, dass bei den mit Spermidin supplementierten Mäusen die Telomere ähnlich lang wie bei den jungen Tieren waren.

Diese Erkenntnisse könnten langfristig auch Auswirkungen auf den Schutz vor altersbedingten Krankheiten beim Menschen haben. Die Alterungsprozesse in den Zellen der Mäuse sind denen in unseren Körperzellen ähnlich. So ist anzunehmen, dass eine Spermidin Supplementierung auch uns vor vielen altersbedingten Krankheiten schützen könnte.

Leave a Reply